Service-Projekte

Weihnachtstombola des Round Table 112

Die traditionelle Weihnachtstombola vom Serviceclub Round Table 112 findet in jedes Jahr am 2. Samstag des Dezembers vor der Doc Morris Apotheke in der Wolfenbütteler Innenstadt statt.

Die Preise für die Tombola kommen wieder von verschiedenen Sponsoren und Förderern des Clubs. Der Reinerlös wird selbstverständlich, wie in jedem Jahr, einem karitativen Zweck zugeführt.

Am Stand kann man bereits drei Wochen vor Weihnachten die ersten Geschenke mit nach Hause nehmen, alle Preise sind nämlich weihnachtlich verpackt und sorgen für eine große Vorfreude auf das Fest.

Wie in jedem Jahr freuen wir uns sehr, die Weihnachtstombola für den guten Zweck ausrichten zu können. Ein großer Dank gilt daher unseren zahlreichen Sponsoren und Förderern die uns mit hochwertigen Preisen all die Jahre unterstützt haben.

Raus aus dem Toten Winkel

Fußgänger und Radfahrer werden wiederholt von rechts abbiegenden Lkw erfasst, weil sie im toten Winkel der Rückspiegel nicht gesehen werden können. Hierdurch entstehen schwerste Unfälle im Straßenverkehr. Die Opfer sind meist chancenlos. Von sechs im Straßenverkehr verunglückten Kindern kommen vier auf diese Art ums Leben oder werden schwer verletzt. Auch Jugendliche und Erwachsene sind betroffen, insgesamt verunglücken 700 Menschen jährlich im toten Winkel eines Fahrzeugs. Insbesondere Kinder sind mit Ihrer Wahrnehmung nicht für das eingeschränkte Sichtfeld anderer Verkehrsteilnehmer sensibilisiert.

Weihnachtspäckchenkonvoi

Jedes Jahr im November startet der Weihnachtspäckchenkonvoi von Ladies´ Circle, Old Tablers und Round Table – mit der Unterstützung von mehreren Tischen und dem RT 112 Wolfenbüttel/Salzgitter.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegenen und ländlichen Gegenden in Osteuropa. Dabei steht ein Grundgedanke im Mittelpunkt: Kinder helfen Kindern.

Ziel der Aktion ist es, vielen Tausend verarmten und Not leidenden Kindern zu Weihnachten eine besondere Freude zu machen und ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. Gerade deshalb sind die Weihnachtspäckchen eine besondere menschliche Geste, die den beschenkten Kindern Liebe und Hoffnung vermittelt. Besonders daran ist, dass „Ladies“ und „Tabler“ aktiv mit eigener Hände Arbeit und z.T. hohem persönlichem Einsatz dabei sind – vom Einsammeln über das Sortieren und Verladen bis hin zum Transport und der Verteilung wird alles persönlich und ehrenamtlich erledigt!

Die Päckchen werden in Deutschland von Familien, Kindergartengruppen und Schulklassen mit Spielsachen, Kleidung und Süßigkeiten gepackt: die Kinder in Deutschland lernen so zu teilen und Verantwortung für bedürftige Kinder zu übernehmen.

Round Table Toys Company

Familien, die über ein geringes oder gar kein Einkommen verfügen, fällt es oft schwer, ihren Kindern mit Geschenken eine Freude zu bereiten. Gerade zu Weihnachten und an Geburtstagen führt das immer wieder zu unerfüllten Wünschen und enttäuschten Kindergesichtern.

Hier setzt die „RT Toys Company“ an. Sie sammelt Spielzeugspenden aller Art, repariert sie liebevoll und gibt sie kostenlos an bedürftige Kinder und soziale Einrichtungen. Hinter dem Programm steht die DEKRA. Am 1.04.2006 wurde in der DEKRA Norderstedt bei Hamburg der Gedanke der Spielzeugaufbereitung und Verteilung das erste Mal umgesetzt. Heute gibt es die Toys Company an zahlreichen Standorten in ganz Deutschland.

In Wuppertal ist die Toys Company bereits sehr erfolgreich. Mehrfach schon sind die umfangreichen Werkstätten vergrößert worden und die Anzahl Mitarbeiter, die die Reparatur übernehmen, wächst stetig. Und Spielzeug für bedürftige Kinder gibt es nie genug! Daher ist es für die Toys Company eine immer größere Herausforderung geworden, Spielzeugspenden zu erhalten und eine Sammellogistik zu organisieren.